Die Hand ist bei Arbeitsunfällen der am häufigsten betroffene Körperteil. Gemäss verschiedenen Statistiken von Berufsverbänden weltweit sind rund ein Drittel aller Arbeitsunfälle mit Handverletzungen verbunden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Hände mit den richtigen Werkzeugen schützen können.

Nach Angaben des «U.S. Bureau of Labor Statistics» (BLS) werden jedes Jahr mehr als 1 Million Arbeitnehmer wegen schweren Handverletzungen in die Notaufnahme geschickt. Das reicht aus, um über die Prävention von Handverletzungen nachzudenken. Die Prävention ist auch deshalb wichtig, weil sie funktioniert: Mit dem richtigen Ansatz sind Handverletzungen fast vollständig vermeidbar. Wir haben also ein grosses Problem, und es gibt eine Lösung. Noch besser ist, dass die Lösung nicht schwierig oder kostspielig ist, vor allem wenn man die horrenden Kosten bedenkt, die Handverletzungen verursachen.

Jetzt den "ultimativen Guide für  die angemessene Verwendung von Sicherheitswerkzeugen" herunterladen


Es gibt direkte Kosten wie medizinische Versorgung, Physiotherapie, bezahlter Urlaub und erhöhte Versicherungsprämien. Und es gibt indirekte Kosten wie Schmerzen und Leiden, geringere Moral und Produktivitätseinbrüche. Handverletzungen sind nicht nur kritisch für das tägliche Leben und die Arbeitsaufgaben, sondern auch schwierig zu heilen. Das liegt daran, dass sie neuromuskulär komplex sind und viele kleine, komplizierte Teile umfassen. Selbst ein relativ kleiner Schnitt kann grosse Probleme verursachen.


ARTEN VON HANDVERLETZUNGEN


Die häufigsten Ursachen sind Riss- und Stichverletzungen, die durch Schneidwerkzeuge verursacht werden. Mit einem geeigneten Sicherheitsmesser, das über einen automatischen Klingenrückzug verfügt, kann diese Art von Verletzungen massiv reduziert werden.

Andere häufige Verletzungen sind:

  • zertrümmerte, gebrochene oder gequetschte Finger
  • Überbeanspruchung
  • Abschürfungen und Verbrennungen
  • Auswirkungen von Stössen und Stürzen

Diese Handverletzungen treten vor allem auf Baustellen, in der Industrie und insbesondere bei Wartungsarbeiten auf. Überall dort, wo schweres Gerät eingesetzt wird oder wo Sie mit grossen Kräften und Hebeln umgehen müssen.

 

VERMEIDUNG VON HANDVERLETZUNGEN

Befolgen Sie diese Punkte, um Handverletzungen zu vermeiden:

A Standard Wrench needs to be held with one hand and can cause hand injuriesA Safewrench prevents severe hand injuries

 

 

 

 

1. DAS RICHTIGE WERKZEUG VERWENDEN

Nicht nur die Wahl des richtigen Werkzeugs für eine Arbeitsstelle ist entscheidend, sondern auch der Zustand des Werkzeugs kann fatale Folgen haben. Das Problem mit einem Standard-Hammerschrauber besteht darin, dass man gezwungen ist, ihn mit der Hand zu halten, damit er sich nicht von der Mutter löst. Bei grossen Muttern, die sich nur schwer lösen lassen, wird der Schraubenschlüssel mit einem grossen Hammer geschlagen. Der Schraubenschlüssel wird mit einer Hand an der Mutter gehalten, die andere Hand schlägt mit dem Hammer auf die Mutter. Dies kann zu verheerenden Handverletzungen führen. Der Safewrench von AMPCO Safetytools hält die Muttern eigenständig fest, so dass der Arbeiter den Hammer mit beiden Händen bedienen kann.

 

 

2. SCHUTZKLEIDUNG TRAGEN

Die meisten Handverletzungen sind die Folge davon, dass bei der Arbeit keine oder die falschen Handschuhe getragen werden. Stellen Sie sicher, dass die Mitarbeiter Zugang zu Qualitätshandschuhen haben, die gut passen und für die Arbeit geeignet sind. Stellen Sie eine Null-Toleranz-Politik auf, um dieses Sicherheitsprotokoll zu überblicken.

 

3. EMPFINDLICHKEIT

Die Sensibilisierung erfordert einen zweigleisigen Ansatz: Die Arbeitnehmer müssen sich der potenziellen Risiken bewusst sein und wissen, wie sie diese vermeiden können. Sie müssen sich auch ihrer Umgebung bewusst sein und wissen, wie sie sich in dieser Umgebung bewegen. Häufige Ursachen für Verletzungen am Arbeitsplatz sind Ablenkung, Müdigkeit oder Missachtung. Ermutigen Sie die Arbeitnehmer, sich stets bewusst zu sein, wo sie ihre Hände auflegen und welche potenziellen Risiken in ihrer Umgebung bestehen. Beseitigen Sie Ablenkungen oder Gefahren wie Unordnung.


4. SICHERHEITSTRAINING

Die Arbeiter müssen immer wieder im Umgang mit Werkzeugen geschult werden. Die richtige Handhabung und Nutzung der Werkzeuge verhindert nicht nur Unfälle, sondern erhöht auch die Qualität und Produktivität. Einmal ist nicht genug: Die Schulungen müssen immer wieder wiederholt werden. Denken Sie dabei auch an Aushilfskräfte oder an neue Kollegen, so dass diese nicht durch das Netz fallen.


SCHLUSSFOLGERUNG

Sicherheit am Arbeitsplatz ist weder Zeitverschwendung noch verursacht sie zusätzliche Kosten. Die richtigen Werkzeuge, die notwendige Schutzkleidung, das Bewusstsein für die Risiken der einzelnen Arbeitsschritte und regelmässige Schulungen machen Ihr Unternehmen profitabel und schützen vor teuren Fehlzeiten.

Laden Sie den "ultimativen Guide für den angemessenen Gebrauch von Sicherheitswerkzeugen" gleich jetzt kostenlos herunter:

 

HerunterladenThe Ultimate Guide for the Appropriate Use of Safety Tools_3D